Suche
  • Hiking Aina

29.0621: nass, heiss und Glück gehabt

Am Morgen starte ich in Heidenheim, kauf gleich noch eine Brezn beim Bäcker und marschiere los. Erst auf der Strasse, dann im Wald, sehr lange im Wald und nach kurzer Zeit sind meine Beine und Schuhe patschnass. Dafür aber keine Zecken, an Gössen und Bremsen mangelts aber gar nicht.

Der Wald zieht sich zwei Stunden dahin, wunderschöner grüner saftiger Wald, ich liebe das. Dann erreiche ich Wassertrüdingen und komme bei einem Wirtshaus vorbei, perfekt 😬😬 für die Mittagspause.

Gestärkt gehts weiter, Richtung Hesselberg und Obermichelbach. Es drückt jetzt schon ordentich, Schweiss fliesst und ich teile großzügig mit den Fliegen. Soviele schöne Zeltplätze hab ich schon gesehen, aber den schönsten finde ich oben am Hesselberg. Leider hab ich kein Wasser mehr, drum muss ich weiter. 10 Minuten vor dem krassen Unwetter erreiche ich den roten Ochsen und kann entspannen, toller Tag.



3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

29.07-04.08.21: eintönig, Ziegen, Renate

Michael setzt mich am Morgen in Kerkrade ab und ich wandere am X1 dahin. Kaputte Gleise und Brücken, Absperrungen am Weg wegen der Wurm. Ich folge dem Lauf, vorbei an Schlössern, die eher schöne Höfe

26.7-28.7.21: zeros

Ich mach drei Tage Rast bei Michael, Lina und Jan. Sehr gemütlich, viel Essen und chillen. Stadtbesichtigung von Aachen, ein bisserl Kultur muss sein. 400km liegen noch vor mir, dann kommt nur mehr da

25.07.21: Schiefer, Hitze, im Zug

Gleich am Morgen mal ordentlich unterm Sessellift steil hoch, dafür dann oben keine herrliche Aussicht wegen dunstigem Nebel. Sehr schade, ich gehe weiter durch Wald, meistens gehts bergab, also gemüt

Ein kleines Tagebuch über die täglichen Kleinigkeiten des Wanderlebens

Eigentlich privat, aber wenn Du schon hier bist, wünsch ich eine schöne Lesezeit.