Suche
  • Hiking Aina

02.07.21: Erdbeeren, Erschöpfung, alles gut

Sonja bringt mich am Morgen nach Walldorf. Dann sind es ca 35km mach Rothenburg. Es geht durch Obstplantagen, riesige Ribiselfelder und Kirschgärten, leider alles eingezäunt. An einem Weiher finde ivh die Hütte, in der Björn geachlafen hat, aber es Ist erst 9, zu früh um hier das Zelt aufzustellen.

Nach kurzer Zeit erreiche ich Erdbeerfeld und darf mich bis zum Ansvhlag vollstopfen. Der Erdbeergeruch ist sehr intensiv. Mhh

Danach werden did Markierung seltener, die Wege schlechter gepflegt und ich verlaufe mich mehrmals. Ich bin richtig erfreut, als es endlich auf einer Strasse weitergeht.

Die letzten 10km verlaufen am Waldrand schön idyllisch und am Ende im Wald entlang der Tauber. Von Rothenburg, durch das ich einfach durchlaufe, noch 2km zum Camping.Ich bin echt froh, als ich da war. Für die nächste Zeit bleibe i h bei 20+ Etappen, mehr ist mir auf Dauer zu anstrengend. 😊👍


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

29.07-04.08.21: eintönig, Ziegen, Renate

Michael setzt mich am Morgen in Kerkrade ab und ich wandere am X1 dahin. Kaputte Gleise und Brücken, Absperrungen am Weg wegen der Wurm. Ich folge dem Lauf, vorbei an Schlössern, die eher schöne Höfe

26.7-28.7.21: zeros

Ich mach drei Tage Rast bei Michael, Lina und Jan. Sehr gemütlich, viel Essen und chillen. Stadtbesichtigung von Aachen, ein bisserl Kultur muss sein. 400km liegen noch vor mir, dann kommt nur mehr da

25.07.21: Schiefer, Hitze, im Zug

Gleich am Morgen mal ordentlich unterm Sessellift steil hoch, dafür dann oben keine herrliche Aussicht wegen dunstigem Nebel. Sehr schade, ich gehe weiter durch Wald, meistens gehts bergab, also gemüt

Ein kleines Tagebuch über die täglichen Kleinigkeiten des Wanderlebens

Eigentlich privat, aber wenn Du schon hier bist, wünsch ich eine schöne Lesezeit.